Donnerstag, 7. Februar 2013

Homicide - David Simon


Tatort Baltimore: In der Stadt an der Ostküste der USA geschehen innerhalb eines Jahres 234 Morde – an zwei von drei Tagen wird ein Bürger erstochen, erschossen oder erschlagen. Im Zentrum dieses Hurrikans des Verbrechens steht das Morddezernat unter der Leitung von Lieutenant Gary D’Addario. Eine kleine Bruderschaft, konfrontiert mit dem amerikanischen Albtraum. Packend, authentisch, einzigartig.(Verlagsinfo)

„Homicide“ ist so spannend, kalt und mörderisch gut – wie man es nicht erwartet hat. Ein Buch das überrascht und mit authentischer Wucht die Realität der Polizeiarbeit preisgibt.

Es hat mit der Ermittlungsarbeit wie man sie aus amerikanischen Fernsehserien kennt nichts zu tun. Neben den Tragödien, wird der psychische Druck auf die Beamten dargestellt. Der Erfolgsdruck, die fast schon unmenschliche Art der Konfrontation mit Gewalt, Trauer, Rache und Verständnis.

Ein unbedingter Lesetipp.

Michael Sterzik



Homicide
Ein Jahr auf mörderischen Straßen
Originaltitel: Homicide 
Originalverlag: Kunstmann
Aus dem Amerikanischen von Gabriele Gockel, Barbara Steckhan, Thomas Wollermann
ERSTMALS IM TASCHENBUCH
Taschenbuch, Klappenbroschur, 832 Seiten, 12,5 x 18,7 cm, 8 s/w Abbildungen
ISBN: 978-3-453-67635-0
€ 11,99 [D] | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis) 

Verlag: Heyne
Erscheinungstermin: 10. Dezember 2012 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...